2018.10.31 B3 Wohnhausbrand

Wohnhausbrand in Enzesfeld

Fünf freiwillige Feuerwehren standen heute Mittwoch am 31. Oktober 2018, kurz nach Mittag, bei einem Wohnhausbrand in Enzesfeld Bezirk Baden im Einsatz. Die beiden Bewohner, zwei Pensionisten, konnten gerade noch rechtzeitig das Haus verlassen. Anrainer bemerkten den Brand und verständigten die Feuerwehr.

Aufgrund weiterer eingehender Notrufe bei der Bezirksalarmzentrale Baden erhöhte der diensthabende Leitstellendisponent, noch vor Ausrücken der ersten Einsatzkräfte, die Alarmstufe von B2 Zimmerbrand auf B3 Wohnhausbrand.

Der Brand konnte sich zwischenzeitlich rasend schnell im Erdgeschoss des Gebäudes ausbreiten. Obwohl die ersten Feuerwehreinsatzkräfte nur kurze Zeit nach Alarmierung bereits vor Ort eintrafen, standen mehrere Räumlichkeiten der untersten Etage des Ein Familien Wohnhauses in Vollbrand und die Flammen bereiteten sich in Richtung Dachstuhl bzw. dem oberen Stockwerk aus. Da sichergestellt war, dass sich weder Personen noch Tiere im Gebäude aufhielten, startete die Feuerwehr sofort einen massiven Löschangriff mit mehreren Löschleitungen unter Atemschutz.

Den Feuerwehreinsatzkräften gelang es daher den Brand rasch unter Kontrolle zu bringen. Das Haus wurde jedoch vor allem im Innenbereich, aufgrund des intensiven Brandverlaufes bzw. der rasanten Brandausbereitung, fast vollständig zerstört. Bei den Löscharbeiten wurden auch zwei Feuerwehrmänner verletzt. Einer wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht, ein weiterer zog sich eine Knieblessur zu und wurde vor Ort durch die ebenfalls alarmierten Rettungskräfte versorgt.

Im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren: Enzesfeld, Lindabrunn, Hirtenberg, Berndorf, Pottenstein

Weitere Infos und Fotos folgen

Pressestelle BFK BADEN